Love Live! School Idol Festival

Ja, Ja. Ich bin spät dran. Wie immer. Und fairerweise muss ich auch sagen, dass ich das Spiel schon länger auf dem Handy habe. Aber irgendwie hat es am Anfang nicht so recht gezündet und ich hab’s ignoriert – bis ich dem Ganzen vor Kurzem eine neue Chance gegeben habe. Und ich bin echt froh darüber :3

Das Love Live! School Idol Project verbindet animierte Serie mit Spiel. Zugehörig gibt es Alben, Mangas und sogar einen Film. Als Projekt läuft es bereits seit mehreren Jahren und ist in diesem Zusammenhang so erfolgreich, dass es zwei Staffeln Serie und bald eine Neuauflage des Projektes gibt. Die erste Folge der Serie gibt es mit deutschen Untertiteln zum Beispiel hier. Aber! Es geht ja um das kostenlose Spiel Love Live! School Idol Festival für iOS und Android. Ja. Ein Handyspiel. Get over it.

Datei 12.10.15, 10 22 38

Die Story ist konsequent süß: Eine Schule soll geschlossen werden, weil zu wenige Schülerinnen sie besuchen. Deswegen beschließen drei Mädchen aus dem zweiten Jahrgang, eine Schulband – School Idol – zu gründen, weil sowas gerade populär ist und die Menschen dazu bewegt, sich auf an der Schule anzumelden, die so ne fesche Gruppe hat. Was fehlt also an ihrer eigenen Schule? Na klar. Eine School Idol Gruppe! :D Durch eine Gründung des zugehörigen Clubs möchten sie ihre Schule beliebter machen und genügend Neuanmeldungen zusammenbekommen, damit die Schule nicht geschlossen wird.

Man muss per Touch auf dem Handybildschirm im Takt bestimmte Symbole erwischen. Das wird dadurch schwieriger, dass manche Symbole gleichzeitig gedrückt werden müssen, manche werden festgehalten und im Takt wieder losgelassen und so weiter. Hier ist mal ein Beispiel im Expert-Modus (da bin ich noch nicht, keine Sorge, ihr fangt laaaangsam an) und mit einer Hand – also erschwerte Bedingungen – aber für einen generellen Eindruck der Musik und des Spielprinzips sollte es reichen:

Was ich jedoch am Spiel so mag, ist die Verbindung von „Story“ und Spiel. Mit Levelfortschritt schaltet man weitere Kapitel der Geschichte frei. Story ist hier in Anführungszeichen, weil der Großteil der Geschichte in der Serie stattfindet. Das Spiel ergänzt das Ganze. Es kann zwar durchaus für sich alleine stehen, man sollte hier jedoch nicht epische Ausmaße erwarten. Je öfter man mit einem Charakter spielt, desto enger wird die Verbindung zu ihr – und eventuell kann man Nebenstorys freischalten. Durch Freundespunkte und Love Gems kann man neue Mitglieder scouten und dadurch auch seltenere Charaktere finden; nach jedem erfolgreich absolviertem Song bekommt man drei Mitglieder dazu. Die sind oft doppelt, aber das ist nicht schlimm, denn dann kann man die mehrfachen Charaktere erst zum „Idol“ machen, und später zum Üben nehmen.

Datei 12.10.15, 09 58 48

Das kostet alles eine Ingame-Währung, von der man aber im Laufe der Level von alleine echt mehr als genug hat (zum Vergleich: ich habe recht schnell 174.000 Münzen zusammen gehabt, und einmal mit einem Mitglied trainieren kostet 1.000-1.500 Münzen). Die einzige Mechanik, die für Ungeduldige Mikrotransaktionen bzw. Käufe bedeuten könnte, ist das Scouten mit den Love Gems. Allerdings kann man jeden Tag einmal umsonst scouten und auch per „Friends Points“ neue Mitglieder für die Gruppe suchen, man bekommt regelmäßig Love Gems bei Questerfüllung oder auch als Einlogbonus; und so ist das wirklich etwas on Top und nicht notwendig, um das Spiel mit Spaß spielen zu können.

Datei 12.10.15, 10 02 56

Wer Rhythmus-Spiele mag, süße Story oder einfach was für Zwischendrin sucht, sollte dem Spiel mal ne Chance geben. Und wenn ihr mich dort im Spiel adden möchtet, könnt ihr das auch gerne tun: 608475224.

<3

Das Spiel im AppStore (iPhone, iPad).
Das Spiel bei Google Play.