Impressum

Yasmina Banaszczuk bloggt hier als Frau Dingens und ist erreichbar unter:
mina@frau-dingens.de

Den Header verdankt sie Eileen Steinbach.

9 Kommentare

  1. Kate

    Hallo! Bin über eine fb-Empfehlung hier gelandet, kurz hängen geblieben und habe mich sofort festgelesen. Leider bin ich gerade im Büro und muss bis heute abend warten, aber ich werd weiterlesen! Gefällt mir total gut!

  2. Petra

    Liebe Frau Dingens,
    ganz großes Kompliment, dass sie das, was ich oft nur diffus denke und fühle, so präzise formulieren können. Bin wie Kate über einen Link auf fb hierher gekommen und habe Ihre beiden Artikel zu Videospielen gelesen. Ich freue mich schon auf weitere Entdeckungen in Ihrem Blog.
    P.

  3. Pingback: Bewegungsunfähig | Frau Dingens

  4. Klaus (@giftzwockel)

    Liebe Yasmina,
    ich kann deinen Frust gut verstehen – mir geht’s auch so. Nun erfahre ich diesen Zustand nicht erstmalig (leider) , vielmehr hat meine/unsere “alte” SPd mich oft bis an meine Grenzen strapaziert. Und auch damals im Juso-Alter war ich manchmal geneigt, alles hinzuwerfen. Aber ich bin nun immer noch dabei und gebe nicht auf..du kennst sicher auch viele engagierte Menschen bei uns, mit denen es sich lohnt weiter zu machen.
    Mal ‘ne Pause ist klar – aber nicht aufgeben..(bei mir hat die passive Pause ‘mal 4 Jahre angehalten – dann war ich dennoch wieder motiviert weiter zu machen)

    mit lieben, solidarischen Grüßen
    Klaus

  5. Silke

    Hallo Frau Dingens,
    danke für Ihre Seite. Ich bin immer wieder entsetzt, wie viel Diskrimminierung und Sexismus es anno 2013 in Deutschland noch gibt. Traurigerweise kommen viele abwertende Kommentare auch von Frauen. Das zeigt, wie notwendig es ist, sich den herrschenden Machtverhältnisse entgegen zu stellen.
    Danke!

  6. Juka

    Moin moin,

    Ich bin über eine Freundin und Twitter hier gelandet und finde deine Standpunkte großartig. Du kritisierst, ohne unangenehm radikal zu werden. Ich erkenne mich ein wenig in dir wieder und gehöre auch zu den “Unsichtbaren”, die dir und anderen Aktivist_innen dankbar für eurer Engagement ist und dir virtuell den Rücken stärken möchte.

    Liebe Grüße und danke, dass du so toll formulieren kannst, was in vielen Köpfen vorgeht.

  7. MK

    Hi,

    meine Frau und ich haben auch ultraschlechte Erfahrungen mit O2 gemacht. Ich habe dazu ein Video aufgenommen, das jetzt fortgesetzt wird. Wir wollen nur die Menschheit da draußen davor warnen, einen Vertrag mit denen einzugehen.

    http://www.youtube.com/watch?v=8tquCmdHcrs

    Falls Dich das Video interessiert oder Du es posten möchtest: Sehr gerne! Gruß
    Markus

  8. Saugut. Saugut. Saugut.

    Mehr kann ich gar nicht dazu sagen.

    PS: Ich bin nicht nur entsetzt wie sexistisch, sondern auch wie gleichgültig viele Leute unserer Generation sind. Ich wünschte, wir könnten gemeinsam etwas ändern.